Einsatzstichwort: TH3:Wasserunfall, leblose Person im Wasser, Haselbacher See
Einsatzort: Regis-Breitingen, Forststraße
Einsatzdauer: 2 h
Einsatzleiter:

Richard Arndt, Ortswehrleiter Regis-Breitingen

   
Fahrzeuge:

FF Regis-Breitingen: ELW 1, HLF 10, RTB 2

FF Borna: DLK 23/12, SW 2000, RTB 2

FF Lobstädt: LF 10

FF Neukieritzsch: LF 16/12

FF Thräna: LF 16/12

FF Ramsdorf: LF 8/6, RTB

FF Pegau: KdoW, RW (Abbruch auf Anfahrt)

FTZ LK-L: ELW 2 (Abbruch auf Anfahrt)

Stellv. Kreisbrandmeister (BNA): KdoW

Pressedienst KFV: KdoW

sonstiges:

PD Leipzig, PD Thüringen, RTW Borna, NEF Borna

Medien: -

Bericht: 

Ein Großaufgebot an Rettungskräften sind heute heute um 11:40 Uhr an den Haselbacher See alarmiert wurden. Mit dem Stichwort: Leblose Person im Wasser.

Die Feuerwehren von Ramsdorf und Regis-Breitingen brachten sofort nach dem Eintreffen ihre Rettungsboote zu Wasser.

Durch eine relative genau Angabe, konnte die Person schnell gefunden werden. Allerding kam für die Person jede Hilfe zu spät.

Die Umstände, wie es zu dem tragisch Unglück kommen konnte, wird derzeit durch die Polizei ermittelt. Rund 50 Kameradinnen und Kameraden der Feuerwehren Regis-Breitingen, Ramsdorf, Borna, Neukieritzsch, Lobstädt und Pegau waren bei dem Einsatz beteilig. Der Stellv. Kreisbrandmeister Kai Noeske fuhr ebenfalls die Einsatzstelle an.

 Artikel/Bilder: Mike Köhler

Bilder:



 

(Gallerie ->klick<-)

 

facebook_page_plugin