Einsatzstichwort: FGebäude, Brand Industriehalle
Einsatzort: Böhlen, Oststraße
Einsatzdauer: 1,0 h
Einsatzleiter: Andras Krilla, Gemeindewehrleiter Böhlen
Fahrzeuge:

FF Böhlen: LF 16/12, TLF 16/24

FF Großdeuben: HLF 10

FF Markkleeberg-West: DLK 23/12

Stellv. Kreisbrandmeister (Mberg): KdoW

Kreisbrandmeister LK-L: KdoW

Pressedienst KFV LK-L: KdoW

sonstiges: PD Leipzig,

Bericht: 

Die Feuerwehren von Böhlen, Großdeuben sowie die Drehleiter aus Markkleeberg wurden heute kurz nach 15 Uhr in die Ostraße am Kraftwerk Lippendorf gerufen. Dort sollte nach Angaben der Leitstelle Grimma eine Industriehalle in Brand stehen. Nach eintreffen der ersten Kräfte, konnte Entwarnung gegeben werden. Es war eine leichte Rauchentwicklung aus den Lichtschächten des Kellers zu sehen. 1 Trupp unter schwerem Atemschutz drang in den Keller ein und lokalisierte das Feuer. Mit zwei Kübelspritzen konnte das Feuer zügig gelöscht werden. Ein weiter Trupp kontrollierte im Anschluss, unter Verwendung einer Wärmebildkamera, den betreffenden Bereich auf Glutnester. Ausgelöst wurde das Feuer durch Brennschneidearbeiten einer Abrissfirma. Die Feuerwehr war mit 15 Einsatzkräften vor Ort. Der stellv. Kreisbrandmeister Alexander Hecking sowie der Kreisbrandmeister Nils Adam macht sich ein Bild von der Lage vor Ort. Nach einer Stunde war der Einsatz für die Feuerwehr beendet.

Artikel/Bilder: Mike Köhler

Bilder:

 


 

facebook_page_plugin