Einsatzstichwort: FFläche, Strohfeimbrand
Einsatzort: Falkenhain, Niescheweg
Einsatzdauer: 10 h
Einsatzleiter: René Bitterlich, Gemeindewehrleiter Lossatal
Fahrzeuge:

FF Falkenhain: HLF 10/6, TLF-Wald

FF Thamnneinhain: TSF-W

FF Kühnitzsch: KLF

FF Meltewitz: TSF-W

FF Körlitz: TSF

FF Hohburg: LF 10/6

FF Böhlitz: TLF 16/25, TLF

FF Lüptitz: TSF-W

FF Großzschepa: TSF-W, KLF

FF Thallwitz: LF 8/6

FF Röcknitz: TSF-W

E-Doku KFV: KdoW

FTZ-LK-L: GW-N

Sonstiges:

PD Leipzig

Bericht:

Heute um 14.40 Uhr wurden die Feuerwehren Falkenhain, Kühnitzsch, Thammenhein, Großzschepa nach Falkenhain in einen Landwirtschaftlichen Betrieb gerufen. Dort ist aus bisher unbekannter Ursache ein Strohfeim in Brand geraten. Ca 5000 Strohballen fielen dabei den Flammen zum Opfer. Der Einsatzleiter forterde umgehend weiteren Kräfte nach, da rund 50 Meter weiter eine Biogasanlage stand. Demzufolge war ein kontrolliertes abrennen, wie es sonst bei Strohbränden in der Größe üblich ist, nicht möglich. Der Betreiber der Biogasanlage reagierte folglich richtig und fuhr die Anlage runter. Anfangs wurde das Wasser über Tanklöschfahrzeuge zur Einsatzstelle gebracht, im Weiteren verlauf wurden unabhängige Wasserversorgung aufgebaut und über Lange Wegestrecke zur Einsatzstelle gefördert. Mühsam wurde das Stroh Mittels Frontlader des Betriebes auseinander gezogen und mit mehreren Rohren abgelöscht. Nach Angaben des Einsatzleiters, wird sich der Einsatz bis morgen 10.08.2014 hinziehen. Um die Einsatzkräfte zu schonen, wurde im Schichtbetrieb gearbeitet.  

 

Bilder:

 

 

 

Bilder/Artikel:Mike Köhler - KFV

facebook_page_plugin