Glück im Unglück hatte die Besatzung des HLF 20 der Feuerwehr Brandis.

Auf der Fahrt zu einem Einsatz auf die BAB 14, verunglückte das HLF in einem Waldstück bei Polenz.

Das Fahrzeug kam von der Fahrbahn ab und erlitt erheblichen Schaden. Von der Besatzung erlitten 4 Kameraden leichte Verletzungen, sowie einen Schock. Drei von ihnen wurden vorsorglich in ein Krankenhaus zur Kontrolle verbracht. Der Kreisbrandmeister Nils Adam sowie Stellv. Kreisbrandmeister Thilo Bergt eilte ebenfalls zur Einsatzstelle. Sie machten sich ein Bild von der Lage vor Ort und unterstützten die Kameraden vor Ort.

Ursache für den Unfall wird durch die Polizei ermittelt.

 

Wir wünschen den verletzen Kameraden eine baldige Genesung!

 

Artikel/Bilder: Mike Köhler/Sören Müller


 

facebook_page_plugin