Fachempfehlung 6 – SONDER01 – „Sicherstellung der Einsatzbereitschaft
der Sächsischen Feuerwehr in pandemischen Lagen Schwerpunkt SARS-CoV-2 Coronavirus-Krankheit-2019 (COVID-19)“

vom Landesfeuerwehrverband Sachsen

 

Überarbeitete Version

 

---> hier downloaden <----

 

Artikel: Mike Köhler


 

Aufgrund der Nachfrage haben wir uns schnell entschlossen auch Bilder von Fahreugen zum ausmalen anzubieten.

Wir werden die Bilder nach und nach erweitern.

In dieser schweren Zeit wünschen wir Euch Eltern und vorallem den Kindern und Jugendlichen eine gesunde Zeit und viel Spaß beim ausmalen :-)

 

  

  

  

  

  

  

  

  

  

 

Artikel/Bilder: Mike Köhler


Fachempfehlung 6 – SONDER01 – „Sicherstellung der Einsatzbereitschaft
der Sächsischen Feuerwehr in pandemischen Lagen Schwerpunkt SARS-CoV-2 Coronavirus-Krankheit-2019 (COVID-19)“

vom Landesfeuerwehrverband Sachsen

 

---> hier downloaden <----

 

Artikel: Mike Köhler


 

Liebe Kameradinnen und Kameradern,

liebe Mitglieder,

 

als Kreisfeuerwehrverband Landkreis Leipzig haben wir eine Verantwortung gegenüber unseren Mitgliedern.

Aus dem Grund empfehlen wir, aufgrund der Ausbreitung des Corona-Virus, Versammlungen mit großer Menschenansammlung vorerst auszusetzen.

Ob Dienste der Einsatzabteilungen oder Kinder- und Jugendfeuerwehren stattfinden, sollte in Absprache mit der Stadt- und Gemeindeverwaltung, sowie mit den Stadt- und Gemeindewehrleitern rechtzeitig abgeklärt werden.

Anträge, welche an den Kreisfeuerwehrverband oder Kreisjugendfeuerwehr gesendet werden müssen, bitten vorerst nur per E-Mail an uns senden.

Wir möchten mit die Empfehlung des Robert-Koch-Instituts so gut wie möglich umzusetzen, um die Ausbreitung des Virus wenn nicht zu stoppen, dann so weit wie möglich zu verzögern. Dazu gehört auch, größere Menschenansammlungen zu meiden.

 

Nützliche Links zum Thema Corona-Virus:

-> https://www.sms.sachsen.de/coronavirus.html

-> https://www.rki.de/DE/Home/homepage_node.html

-> https://www.landkreisleipzig.de/pressemeldungen.html?pm_id=3743

-> https://www.infektionsschutz.de/coronavirus-sars-cov-2.html

 

 

Artikel: Mike Köhler


 

 

 

 

 

Seit dem 04.03.2020 hat der Kreisfeuerwehrverband Landkreis Leipzig eine Frauenbeauftragte. Nach einer öffentlichen Ausschreibung setzte sich Doreen Oehmichen aus Böhlen durch. Sie ist aktive Feuerwehrfrau bei der Feuerwehr Böhlen und kaufmännische Leiterin in einem Altenburger Unternehmen. Sie wird zukünftig den Fachbereich Frauen, ehrenamtlich, im Kreisfeuerwehrverband betreuen und leiten. Doreen Ohemichen: „In unserer heutigen Gesellschaft gibt es für Frauen keine Grenzen, keine Beschränkungen.

Frauen nehmen immer mehr Führungspositionen ein. Frauen können heute alles sein. Warum nicht auch Feuerwehrfrau? Frauen haben technisches Verständnis, sind körperlich leistungsfähig und verfügen über viele Kompetenzen. Ich bin der Überzeugung, dass Frauen die Feuerwehr bereichern. Dies zeigt meine eigene Feuerwehrgeschichte. Gerne möchte ich dabei helfen, mehr Frauen für die Feuerwehr zu begeistern.

 Aktuell sind 827 Frauen in den Einsatzabteilungen unserer 142 Feuerwehren aktiv, dass entsprechen Rund 21 Prozent unserer Aktiven Einsatzkräfte.

 Der Vorstand hat sich dazu entschlossen, eine Frauenbeauftrage im Verband zu installieren, um die Frauenquote zu steigern. An dieser Stelle wünschen wir ihr viel Glück und Spaß bei den bevorstehenden Ideen und Aufgaben.  

 

Artikel: Mike Köhler


 

Neue Wege in der Ausbildung im Umgang mit Motorkettensägen geht ab dem 19.03.2020 der Landkreis Leipzig, denn da wird der neue Baumbiegesimulator an den Beirat Brandschutz, Katastrophenschutz und Rettungsdienst übergeben. Bis dahin werden sogenannte Multiplikatoren (Ausbilder Motorkettensägenführer) an dem Simulator ausgebildet, welche dann die überörtliche Ausbildung mit dem Gerät vor Ort durchführen werden. Zur besseren Weiterbildung aller Motorsägenführer der Hilfsorganisationen beschaffte der Landkreis Leipzig einen Baumbiegesimulator (BamBisi). An diesem kann in Trainingseinheiten das Sägen von unter Spannung stehenden Bäumen gefahrlos geübt werden. „Dabei können wir alle Situationen darstellen, ganz gleich, ob von unten, von oben oder von der Seite Druck auf den Baumstamm ausgeübt wird“, erläutert Kreisbrandmeister Nils Adam das Prinzip des Simulators. Der BamBisi wird durch den Landkreis kostenfrei für die Ausbildung zur Verfügung gestellt.

 

 

Artikel/Bilder: Mike Köhler / Nils Adam


 

 

 

facebook_page_plugin